Dienstag, 21. April 2015

Wenn das Leben unmöglich scheint





Ich mag das Bild sehr gerne. Momentan beschreibt es meine Situation sehr gut. Es gibt jemand in meinem Leben, der immer sagt, dass ich mir ein Ziel suchen soll, was auch erreichbar ist. Es sei kein Wunder, dass ich ständig negative Kritik ernte, wenn ich Dinge tue, die ich ja nicht kann.

Ich sehe das anders.

Ich ernte Kritik, aber nicht ständig negative, teilweise sogar keine. Ich wachse an den Aufgaben. Ich schaffe häufig mehr als viele andere. Koordiniere, übe, lerne, mache Sport, esse. Schon mal einen ganzen Herbst geplant, der voll mit Konzerten war und Proben von 5 verschiedenen Orchestern/Chören/Gruppen, nebenbei das Abitur geschrieben, 8 kg abgenommen, geübt und Sport gemacht? Dann weißt du sicher, wie schwer das ist!

Leider vergesse ich, was ich kann. Leider hab ich wieder zugenommen nach diesem einen Herbst und bin voll abgestürzt. Leider hab ich mich über 1 Jahr später noch nicht vollständig gefangen, aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg.

Derzeit hab ich immernoch stark mit der Trennung und meinem Ex-Freund zu kämpfen. Wir versuchen dieses Freundschaftsding, leider werde ich das wohl aufgeben müssen, weil er meine Regeln und Grenzen nicht akzeptiert. Das ist dadurch sehr schwierig. Zusätzlich fühle ich mich oft alleine. Meine Therapie bringt's derzeit einfach gar nicht, weil mein Vertrauen ziemlich weg ist, nachdem mein Therapeut sagte, dass er mich anrufen würde in den Ferien wegen einem Termin und er mich zum 3. Mal vergessen hat.

Ich muss mich um ein nächstes Praktikum kümmern, damit ich die Option habe, mich für ein Au Pair zu bewerben. Und ich werde mich für ein Psychologiestudium einschreiben bzw. es versuchen. Das gehört zu den "Lisa, das ist unmöglich, probier es erst gar nicht."-Dingen, da ich einen wesentlich schlechteren Schnitt habe. Aber es gibt ja Wartesemester.  Und wenn ich zwischenzeitlich eh noch ein Jahr was anderes machen möchte, passt das eigentlich. Sollte ich direkt angenommen werden, gehe ich halt auch direkt studieren. Trotzdem: Probieren will ich es.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Mich nervt es auch immer, wenn andere Leute der Meinung sind zu wissen was meine Grenzen sind, was ich kann und was ich nicht kann. Mich persönlich spornt sowas dann ehrlich gesagt noch mehr an um diesen Leuten zu zeigen: Ja ich kann es, auch wenn ihr das nicht erwartet hätte! ;)
    Viel Glück bei der Aufnahme!
    Liebe Grüße, Ambria :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ich hab mich echt gefreut das du mir geantwortet hast und das auch noch so schnell. Ich freue mich schon auf deine positiven Einträge und hoffe ich kann mir da ein bisschen was abschauen und auch positiv sein ;)

    Danke auch für die Aufmunterung dass ich neue Leute kennen lernen soll und lass dich nicht von deinen Gedanken plagen und geh einfach auf die Dates wenn du das möchtest immerhin ist das mit deinem Ex ja jetzt Vergangenheit.

    AntwortenLöschen