Freitag, 10. April 2015

Praktikum im Kindergarten, Abitur und was noch kommt


Meine letzten Posts waren nicht so positiv, ich weiß. Aber das Wetter ist schön, ich lebe mit Liebeskummer und einem total verkehrten Bild von der "Beziehung" zu meinem Ex-Freund. Wir sehen uns immer noch und es ist auch irgendwie alles wie immer. Schwer zu erklären, schwer zu akzeptieren. Aber darum soll es nicht gehen.

Ich habe trotzdem meinen persönlichen Tiefpunkten in den letzten 2 Wochen ein Praktikum im Kindergarten gemacht und ich habe erneut gemerkt, wie wichtig es ist, immer wieder einen geregelten Tagesablauf zu haben. Ich war vormittags im Kindergarten, von 8 bis 14 Uhr. Das heißt ich bin jeden Arbeitstag um 7.20 spätestens aufgestanden!
Mit den Kindern hab ich im Kindergarten anschließend gefrühstückt. Es war zeitweise schwierig, aber es ging. Trotz Kummer. Die zweite Woche war sonniger als die erste und dadurch auch einfach: Wir konnten nämlich rausgehen.
Nachmittags hab ich diese Woche meine GFS geschrieben, die ich am Montag in der ersten Stunde halten werde! Es läuft irgendwie weiter. In 3 Tagen hab ich meine Ausarbeitung geschrieben. Heute Nachmittag korrigiere ich, schreibe um und setze die Fußnoten ein. Ebenfalls wird heute das Titelblatt, das Inhaltsverzeichnis und das Literaturverzeichnes eingefügt. Morgen bereite ich den Vortrag und das Handout vor. Ich habe mir durch die Struktur auch eine bessere Laune gegeben.


Nebenbei war ich 3x die Woche laufen und hab auch meinen Freeletics-Plan durchgezogen. Tag 3 kommt heute: Aphrodite.

Die GFS ist sehr wichtig, um mein Abitur zu bestehen. Aber auch die mündliche Prüfung ist sehr wichtig. Das nehme ich in Angriff nachdem ich meine GFS gehalten habe.

Ebenfalls beginne ich am Dienstag wieder im Orchester zu spielen. Ich hoffe, ich mag es. Ich fühle mich immernoch häufig sehr verloren und leer, aber solange die Sonne da ist, ist wenigstens das gut.

Auch muss ich mich langsam um das "Nach dem Abitur" kümmern. Ich bin noch sehr unschlüssig, was ich tun werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen