Freitag, 16. Januar 2015

Alltagsupdate

Ich schreibe ohne zu wissen, worauf ich hinaus will, weil ich keine Lust habe, irgendwas thematisches zu schreiben.
Wie es mir geht? - Ich weiß es gerade nicht so recht.
Gehen wir Standardfragen durch:
Wie läuft die Schule? - Gut. Meine Noten sind derzeit endlich wieder zwischen 11 und 14 Punkten.
Aber irgendwie würde ich die Schule trotzdem gerne hinschmeißen. Ich hasse es um 5 vor 6 aufzustehen oder gar noch früher, wenn ich kein Stress morgens will. Trotzdem meistere ich die Tage gut, sofern ich um 21 Uhr im Bett liege und einschlafe. Dann hab ich gut 7.5-9h Schlaf, abhängig von meinen Träumen, der Zeit zum Einschlafen und dem Aufwachen nachts.

Am Freitag nächste Woche muss ich meine GFS halten. Der Horror. Die Wiedervereinigung. Vom Thema verstehe ich quasi nichts und das liest man schon in meiner Ausarbeitung, aber was soll's schon. Ich hatte in der Klausur 12 Punkte, vielleicht kommt ich auf meine 9 Punkte raus, wie es sonst üblich ist für Geschichte.

Das Abi fängt Anfang Februar an und ich bin schon kaputt, wenn ich nur daran denke. Das werden die Kommunikationsprüfungen sein in Englisch. Wer will schon sowas. 4 Wochen später folgen die fachpraktischen Prüfungen in Musik, Klavierspiel bis zur Verzweiflung, der Boden unter den Füßen wegreißen bis man in der Luft hängt, die Emotionen in der Schwebe hängen und man nach der Prüfung sich nicht an die Prüfung erinnern kann. Darin bin ich Weltmeister. Ich glaube, ich sei die schlechteste Pianistin in meinem Leben. Weitere 2 Wochen später: Die schriftlichen Prüfungen. Ich hätte nicht gedacht, dass in ein paar Monaten das alles vorbei ist. Ehrlich. In der 8. Klasse schien es fast als würde ich die Schule abbrechen. Und heute bin ich immer noch an der selben Schule, mit den gleichen Leuten und irgendwer ganz anderes als damals. Mache mein Abitur. Das schönste daran? Das Zeugnis in die Hand zu nehmen, schön angezogen zu sein und zu wissen, dass es weitergehen wird.

Während der Abizeit muss ich mich für das Musikstudium bewerben. Keine einfache Sache, aber das werde ich wohl auch meistern müssen. Sonst wird das nichts mit der Orchesterleitung.

Ach und eine kleine Anekdote am Rande für die Orchestermusiker:
Gibt niemals einem Musikerkollegen deine Noten, auch nicht wenn es dein fester Freund ist!
Es sind 2 Seiten. Die erste Seite ist jungfräulich. Die 2. Seite hat 2 Penistiere, als Artikulationszeichen 2 Elefanten mit "Törrööö" beistehen und am Ende 2 Pinguine. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Foto und zeige es euch. Sehr amüsant.

Neben dem Abitur bin ich wie immer Musikerin: Orgel üben, Horn üben, spielen, weiß Gott was alles. Ich verliere den Überblick über die Dinge. Ohne Konzerte alles, aber irgendwie doch viel. Nebenbei Mathe lernen. Verrückt. Ich müsste schon längst tot sein von allem.

Aber das schönste, was im Januar für mich sein wird:
Am 30. gehe ich mit meinem Freund in die Sauna. Meine Mum hat uns ein Gutschein dafür geschenkt. Das wollte ich schon immer einmal mit ihm machen! Am 21. Februar werden wir 2 Jahre zusammen sein. Das hätte ich nie gedacht und er ist wohl der tollste Mensch in meinem Leben momentan. Er hält es irgendwie zusammen ohne was dafür zu tun, einfach weil er eine Richtung hat, diese vertritt und ich mich nicht komplett in allem verlieren kann. Deswegen übrigens auch die Pinguine. Ich bin "ein kleiner süßer Pinguin". Keine Ahnung, andere nennen ihre Freundin Hasipups oder Schnuckelchen, harmlos Schatz, ich bin eben ein kleiner süßer Pinguin xD

Äh, was noch. Ich weiß nicht. Schule ist so mein Hauptding momentan. Heute Abend bekomme ich Besuch. Bin nervös. Wie immer eben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen