Dienstag, 13. Januar 2015

Abnehmen: gesund vs krank

Ich bin hin und hergerissen zwischen abnehmen durch exzessiven Sport und Hungern und Fressen im Wechsel oder normaler Ernährung. Ich fühle mich wahnsinnig riesig die letzten Tage. Zu groß, alles zu groß.
Das sind keine guten und gesunden Gedanken. Trotzdem versuche ich damit gut und gesund umzugehen.
Ich habe ein verhältnismäßig hohes Gewicht und ich möchte 8.7 kg abnehmen. Was immer noch ein BMI von 20.9 wäre. Also alles im Rahmen.
Ich möchte daher erst einmal mein Gewicht und gelegentlich auch meine Ernährung und mein Sport aufschreiben. Tendenziell eher mein Gewicht und den Sport. Ernährung ist nicht so meins, muss ich zugeben.
Ich hab daher den Plan: mind. 2l Wasser pro Tag trinken, 1x in der Woche wiegen und meine FAs auf 1x/Woche reduzieren.

Derzeit mach ich die Workouts von Millonaire Hoy auf Youtube. Ich mag sowas sehr gerne. Wenn das Wetter wieder besser ist, gehe ich wohl auch wieder laufen. Schließlich hab ich bisschen was vor diesbezüglich.

Generell mal ein paar Daten vom 05. Januar:
Gewicht: 67.7 kg
Maße: Arm: 28, Brust: 91, Taille: 71, Unterbauch: 87, Hüfte: 104, Oberschenkel: 62, Unterschenkel: 38.5
THV: 0,68

1. Ziel: 66.5 kg; noch 1.2 kg

Kommentare:

  1. Wie groß bist du? Deine Aussage, dass du ein verhältnismäßig hohes Gewicht hast, kann ich bei der Angabe von 67,7kg kaum glauben....bist du nicht zu streng mit dir?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin 1.68 cm groß, also jetzt auch kein Riese. Ja, momentan bin ich arg streng mit mir. Mich nervt es einfach, dass mein Gewicht so massiv schwankt innerhalb eines Jahres und ich hätte gerne einfach mein Wunschgewicht und gut ist.^^

      Löschen
  2. Liebe Lisa,

    danke für deinen Kommentar. Dass ich derzeit aufgrund von Differenzen zwischen ständigen Klinikaufenthalten und meiner Krankenkasse (die dementsprechend erstmal keine neuen Aufenthalte zahlt) keine Möglichkeit habe, mich stationär behandeln zu lassen, wirst du vielleicht nicht wissen. Auf meinem Blog habe ich es letztes Frühjahr irgendwann erklärt, das ist schon lange her.
    Trotzdem aber bedanke ich mich für deine Gedanken und Worte.

    Einen BMI von 21 wäre doch durchaus vertretbar. Finde ich wirklich klasse, dass du keine krankhaften Vorstellungen deines Gewichts hast und hoffe, dass du diese aber auf die für dich gesündeste Art und Weise erreichen kannst.
    Du bist ein toller Mensch und keine Zahl der Welt kann dich definieren.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,
    Ja hm, dass das ein dummer Gedanke ist, hast du ja schon selbst geschrieben. Dies sollte NIEMALS der Grund sein, weshalb du so etwas tust!

    Zur Abwechslung? Wie viele Therapien hast du denn schon hinter dir?

    Oh ja, das ist unglaublich gut - du musst das einfach lesen. Ließ es doch auf deutsch?

    Ich bin noch am gehen. Im Moment wohne ich ja noch dort, wo es passiert ist ...
    Danke, irgendwie haben mir deine Worte sehr geholfen. Das "Lustige" ist, dass ich in diesem ganzen Prozess auch erst gelernt habe, mich meiner Mutter zu widersetzen ^^

    Ich bin im Stress, aber die Kraft zu schreiben ist zurückgekommen ... Wie geht's dir?

    Schön, dass du gesunde Gedanken entwickelst. Wenn du dir jeden Tag genug Essen zugestehen kannst, wird das Fressen von ganz alleine aufhören, glaub mir.

    Alles Liebe dir
    Lovely

    AntwortenLöschen